burda style 07/2018 – Downloadschnitt 120 A – Sommerhose

Sofort habe ich mich für diesen Hosenschnitt begeistert. Das weit ausgestellte Hosenbein wird durch die Nahtlinie vom unteren und oberen Hosenteil stabilisiert. Der schmale Bund gefällt mir, und die Hüftpassentasche mit den Faltenteilen an der Eingriffskante bilden ein besonderes Element.

Genäht ist die Hosen relativ zügig. Etwas knifflig sind die Falten zu legen (2,7 cm Abstand sind einzuhalten …) und später mit dem nahtverdeckten Reißverschluss einzunähen. Um zu verhindern, dass der hintere Bund absteht, habe ich ab der Seitennaht ein Gummiband eingearbeitet – für mich die schnellste und bequemste Lösung für ein guten Sitz. Im Saum der Hosenbeine ist Vlieseline aufgebügelt, die Saumzugaben per Hand angenäht.

Die Tragefotos sind  gestern im sommerlichen Südspanien entstanden.

Mein Kater Theo begleitet alle meine Nähprojekte …

Stoff: Dunkelgrüner Leinen, gekauft bei Mahler in Hamburg. Schwarzer Futterstoff für die Taschenbeutel.

Änderungen: Genäht in Größe 38. Keine weiteren Änderungen, bis auf einen Gummizug im hinteren Hosenbund.

Fazit: Mir gefällt diese Sommerhose sehr gut. Ich habe sie bereits mehrfach genäht, mit und ohne Faltenteil an der Hüftpassentasche. Dunkelblauer Leinen liegt schon für das nächste Hosenprojekt bereit.

Heute am Me Made Mittwoch bedanke ich mich herzlich beim Team und wünsche allen einen sonnigen Mai.

18 Gedanken zu „burda style 07/2018 – Downloadschnitt 120 A – Sommerhose

  1. Oh, die Hose sitzt aber super an dir.
    Ein richtig schönes Stück und du scheinst den Leinenstoff super gebügelt zu haben, ich kann kein einziges ,kleines Fältchen sehen, : ).
    LG von Susanne

    1. Liebe Christiane,
      danke für Deinen Kommentar.
      Eine Hilfe dabei war ein Filmbeitrag bei „Threads Sewing“ von Kenneth D. King (Invisible Zipper).
      LG, Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.